bild.de: Soziale Netzwerke kämpfen gegen Hass-Postings

jugendschutz.net

Twitter hat offenbar neue Werkzeuge eingeführt, um gegen Hass-Postings und Missbrauch vorzugehen. Accounts von Nutzern, die bestimmte „böse Wörter“ einsetzen, werden laut Medienberichten temporär eingeschränkt – sie sind dann nur noch für ihre Follower sichtbar.