heise: Computerspiele keine Ursache für Gewalt

jugendschutz.net

Die Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg (ajs) hat keinen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Gewaltbereitschaft von Jungen und Computerspielen feststellen können. "Medien können Vorbild für Gewalthandeln sein, allein verursachend sind sie nicht", sagte ajs-Geschäftsführerin Elisabeth Gropper laut dpa. Gropper plädierte auf der Fachtagung Spiel ohne Grenzen? Jungen -- Computerspiele -- Gewalt? dafür, Computerspiele als Lernergänzung in den Alltag von Jugendlichen zu integrieren.