heise: Neonazistische Websites in den USA geschlossen

jugendschutz.net

US-amerikanische Provider haben einige neonazistische Websites geschlossen. Dies sei auf Veranlassung von Jugendschutz.net geschehen, berichtet die 1997 von den Jugendministern der Bundesländer gegründete Einrichtung. Die nun geschlossenen Websites hätten eine zentrale Funktion bei der internationalen Vernetzung der rechtsextremen Szene gehabt. Auch die deutsche Registrierungsstelle für Web-Adressen, DeNIC, sei vergangene Woche gegen die Website sieg-heil.de vorgegangen. Besucher würden inzwischen auf das Angebot von Shoa.de umgeleitet.