heise: Deutsche Spieleentwickler fordern mehr Akzeptanz

jugendschutz.net

Die deutschen Entwickler von Computer- und Videospielen fordern mehr Akzeptanz in der Öffentlichkeit. "Das Spielen am Computer ist eine Freizeitform wie viele andere auch", sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der deutschsprachigen Spieleentwickler G.A.M.E Tom Putzki am Rande der Computer- und Videospielmesse GC Games Convention in Leipzig in einem dpa-Gespräch. Computer- und Videospielen sei eine neue Kulturform und müsse als solche anerkannt werden.
"Leider nimmt uns die Öffentlichkeit und die Politik aber nur dann wahr, wenn ein Zwischenfall wie das Schulmassaker von Erfurt mit Computerspielen in Verbindung gebracht wird", sagte Putzki, der hauptberuflich Sprecher der Firma Phenomedia ist.