heise: FST sieht Registrierungssystem für Dialer ausgehebelt

jugendschutz.net

Die Freiwillige Selbstkontrolle Telefonmehrwertdienste e. V. (FST) teilt in einer Presseinformation mit, dass das bisherige Registrierungssystem der Regulierungsbehörde damit "vollständig ausgehebelt" sei. Künftig sei in strittigen Fällen generell kaum nachzuvollziehen, ob der Nutzer tatsächlich seine Zustimmung zur Einwahl gegeben habe. Der Verband befürchtet neben dem Imageschaden für die Branche auch größere finanzielle Einbußen sowohl bei Verbrauchern, die Opfer illegaler Dialer werden, als auch bei den Anbietern, die sich an die gesetzlichen Vorgaben halten.
Die FST fordert nun einen völlig neuen Ansatz bei der Dialerregistrierung und will in diesen Prozess miteinbezogen werden.