internet.com: Fußball-Fanseiten ziehen Rechtsradikale an

jugendschutz.net

Rechtsextreme nutzen Angebote von Fußball-Fanclubs im Internet für ihre Propaganda. "Auf den Seiten einiger ostdeutscher Ultragruppierungen, beispielsweise aus Magdeburg und Erfurt, ist die rechtsradikale und gewaltbereite Ausrichtung deutlich zu erkennen", sagte der Gewalt- und Konfliktforscher Gunter A. Pilz dem Nachrichtenmagazin 'Focus' (kommende Ausgabe). Manchmal sei dies auch erst auf den zweiten Blick zu erkennen. So verwendet etwa die Homepage der Fangruppierung "Kategorie Magdeburg" die Zahl 88, die bei Neonazis Symbol für den Hitler-Gruß ist. Zudem verweist die Gruppe auf den Web-Auftritt der Band "Kategorie C", die in ihren Texten offen zu rassistischer Gewalt aufruft.