internet.com: Organisiertes Verbrechen agiert mit illegalen Bot-Netzwerken

jugendschutz.net

Eine Untersuchung zeigt eine wachsende Verbindung zwischen Internet-Kriminalität durch das organisierte Verbrechen. Dabei geht der Weg weg vom isolierten Computerhacker, der von seinem Schlafzimmer aus Angriffe auf einzelne Rechner unternimmt, hin zu einer global organisierten Cybermafia. Deren Aktivitäten umfassen klassische Verbrechen wie Erpressung und Schutzgelderpressung, Betrug und Diebstahl ebenso wie neue, auf das Internet beschränkte Machenschaften. Der Anteil von einfacheren Delikten wie Hacking hat in den vergangenen zwei Jahren dagegen abgenommen.
[...]
Vor zwei Jahren stellten die Experten von McAfee monatlich etwa 300 neue potenzielle Bedrohungen fest. Mittlerweile ist diese Zahl auf 900 bis 1.000 angestiegen. Zum überwiegenden Teil geht diese Steigerung auf Bot-Netzwerke zurück. Bot-Netzwerke bestehen aus 20.000 bis 30.000 illegal vernetzte Rechner. Diese Roboternetzwerke werden für Angriffe auf Unternehmen und zu deren Erpressung genutzt.