derStandard.at: Identitätsdiebstahl im Web auf Höhenflug

jugendschutz.net

Identitätsdiebstahl und Betrug im Internet werden immer mehr zu einem Massenphänomen: In Nordamerika werden pro Jahr 9,5 Mio. Bürger Opfer von Betrügern, die gesamte dabei erlittene Schadenssumme beträgt 11,7 Mrd. Dollar. Während es bei Kreditkarten mittlerweile recht gute Schutzmechanismen gibt, sind Zahlungen per Scheck oder Kontoüberweisungen eher gefährdet, sagte Gartner-Analystin Avivah Litan beim RSA Security Briefing in San Francisco.