internet.com: Braune Hass-Propaganda im deutschsprachigen Internet nimmt zu

jugendschutz.net

Die Wirtschaftsinitiative "No Abuse in Internet" (Naiin) hat eine Zunahme an volksverhetzenden und den Holocaust leugnenden Internet-Inhalten auf deutschen Servern festgestellt. [...] Vor allem die am Markt etablierten Provider werden zur Verbreitung der Hass-Propaganda missbraucht, gab die Organisation heute in Berlin bekannt. Diese Entwicklung ist für die Naiin-Ermittler umso erstaunlicher, als dass die Inhalte gerade in der Bundesrepublik strafbar sind. [...] Zudem widerspricht diese Entwicklung dem Allgemeintrend, wonach die Zahl strafbarer Websites aus dem rechtsextremistischen Spektrum in den letzten Jahren eher abgenommen hat.