infosat.lu: Jugendschutzrichtlinien abschließend beraten

jugendschutz.net

Die Gremienvorsitzenden der Landesmedienanstalten haben in ihrer Sitzung am 8. März 2005 den Entwurf der neuen Jugendschutzrichtlinien abschließend beraten. Die von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) unter Vorsitz von Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring erstellten ?Gemeinsamen Richtlinien der Landesmedienanstalten zur Gewährleistung des Schutzes der Menschenwürde und des Jugendschutzes? konkretisieren die Regelungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages.
[...]
?Der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag arbeitet mit einer Vielzahl unbestimmter Rechtsbegriffe, die einer Konkretisierung bedürfen?, so Winfried Engel, Vorsitzender der Gremienvorsitzendenkonferenz der Landesmedienanstalten. ?Die KJM hat insbesondere den Bereich der Telemedien, in dem wir noch nicht so erfahren sind wie im Rundfunkbereich, mit den Richtlinien sehr gut erfasst. Nun gilt es, die Richtlinien in der Praxis umzusetzen und da weiter zu entwickeln, wo Fragen offen geblieben sind.?