heise: Regulierungsbehörde richtet Kontaktadressen für Spam-Opfer ein

jugendschutz.net

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) hat Kontaktmöglichkeiten für Verbraucher geschaffen, die durch Spam über Telefon, Fax, SMS oder E-Mail belästigt werden. Verbraucher, die belästigende Werbung für Rufnummern erhalten, können ihre aussagekräftigen Unterlagen, beispielsweise die eingegangenen Faxe oder Werbemails, mit einer kurzen Sachverhaltsdarstellung und der Bitte um Einschreiten der RegTP an die Fax-Nummer (0 63 21) 934-111 senden oder sich per E-Mail an Rufnummernspam@regtp.de wenden.