stuttgarter-zeitung.de: Die rechtsextremistische Szene lockt vor allem mit Musik

jugendschutz.net

"Rechtsrock" ist ein blühendes Geschäft, und er wird von radikalen politischen Gruppen als Lockmittel eingesetzt. Wissenschaftler haben bei einer Anhörung der SPD zur rechtsextremistischen Jugendkultur im Land ihre Analysen vorgestellt. Das bestätigt Hans-Jürgen Doll, der Vizepräsident des Landesverfassungsschutzes. [...] Mit dem Projekt Schulhof startete eine breite Allianz von Rechtsextremisten eine neuartige Propagandaoffensive unter Schülern. Eine CD mit rechtsextremistischen Liedern sollte kostenlos verteilt werden, um Jugendliche an das Gedankengut heranzuführen. Gleichzeitig sollte eine begleitende Internetseite geschaltet werden. Diese ist über eine Adresse in Schweden abrufbar, die CDs wurden noch nicht verteilt. Allerdings können die Lieder aus dem Internet heruntergeladen werden.

  • siehe Synopse: Rechtsextreme CD-Verteilaktion soll Jugendliche ködern