telepolis: Verabredung zum Selbstmord im Internet

jugendschutz.net

Um die wachsende Zahl von kollektiven Selbstmorden zu bekämpfen, will die japanische Polizei, dass die Provider die persönlichen Daten "Verdächtiger" mitteilen: ein Schritt weiter zur Kontrollgesellschaft?
In manchen Ländern begehen junge Menschen aus vorgeblich religiösen oder politischen Gründen Selbstmordanschläge oder sie inszenieren ihren Suizid so, dass sie möglichst viele Menschen in einem Amoklauf mit sich reißen und damit ebenfalls Aufmerksamkeit erregen. Japan, obzwar das Land der Kamikaze-Kämpfer, hat nicht nur eine hohe Selbstmordrate, sondern hier entwickelte sich auch eine andere, eigentümliche Selbstmordkultur: der kollektive Selbstmord von Jugendlichen, die sich über das Internet verabreden.