heise: Jugendmedienschutz im Internet eine 'besondere Herausforderung'

jugendschutz.net

Das Internet ist für Jugendliche eine Welt der Freiheit, aber auch der Gefahren und Risiken: Fast jeder Zweite ist 2004 einmal mit pornografischen Seiten in Berührung gekommen, 2000 waren es noch annähernd jeder Dritte. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs). Die Studie wurde am Mittwoch bei einer Fachtagung "Jugendmedienschutz im Internet" in Stuttgart vorgelegt.