heise: Goldene Regeln für Suchmaschinennutzer

jugendschutz.net

Die Landesanstalt für Medien NRW und das von der EU geförderte Projekt Klicksafe haben einen Katalog der "12 goldenen Suchmaschinenregeln" veröffentlicht. [...] Für Kinder und Jugendliche empfiehlt Machill besondere Vorsichtsmaßnahmen. Kleinere Kinder, auf ein genaues Alter legt er sich nicht fest, sollten ohnehin unter Aufsicht der Eltern das Netz durchstöbern. Auf die angebotenen Filter sollten sich Eltern nicht verlassen. Die allfälligen Pornoangebote unter Suchbegriffen wie "Stuten" oder "Pflaumen" seien unvermeidlich, auch wenn Machill den früher von ihm viel gescholtenen Suchmaschinenanbietern positive Anstrengungen bescheinigt.