internet.com: Schulen ans Netz - Deutschland weiter Schlusslicht

jugendschutz.net

Auch wenn der Zugang zu Computer und Internet in deutschen Schulen laut OECD-Bericht zwischen 2000 und 2003 enorm gestiegen ist, weist Deutschland mit 23 Prozent den geringsten Prozentsatz von 15-Jährigen auf, die den Computer mehrmals in der Woche in der Schule nutzen. Doppelt so viele deutsche Jugendliche wie im OECD-Durchschnitt müssen sich einen Computer teilen. "Wir verschenken Potenzial", so Maik Lehmann, Vorstandsvorsitzender von Schulen ans Netz, heute in Bonn. "Lernleistungen können durch neue Medien verbessert werden - und diese Chance muss allen Jugendlichen offen stehen, unabhängig vom Lernort und von der sozialen Herkunft."