heise: Internetkompetenz - Mütter schneiden schlecht ab

jugendschutz.net

Beim Surfen im weltweiten Netz halten sich Jungen nach einer Umfrage für cleverer als ihre Lehrer. Die größte Internetkompetenz bescheinigen Jungen wie Mädchen gleichermaßen ihren Vätern. Das ergab eine am Freitag in Münster vorgestellte Umfrage unter 2300 neun- bis 14-jährigen Schulkindern in NRW für das LBS- Kinderbarometer. Jungen bedachten sich selbst auf der Skala zwischen 1 (schlecht) und 5 (gut) mit dem Wert 3,9 ? die eigenen Lehrer erhielten eine 3,7. Von den Mädchen, die sich selbst eine 3,5 gaben, bekam das Lehrpersonal den Wert 3,9. Die Mütter kamen im Schul- und Familienranking in Sachen Internet mit einer 3,0 am schlechtesten weg.