spiegel: Pornovideos auf Schülerhandys

jugendschutz.net

Selbst hart gesottene Polizisten waren entsetzt: Was sich bei einer Razzia in einer bayerischen Schule an Bildern und Videos auf beschlagnahmten Handys fand, fällt unter das Strafgesetzbuch. Einige Besitzer waren 14 Jahre alt. [...] Insgesamt hatte die Polizei bei der Razzia an einer Hauptschule in Bayern 200 Handys beschlagnahmt - auf 15 fand sie Porno- und Gewaltvideos, Nazi-Propaganda und Sodomiesequenzen.
[...]
Nachdem die Mutter eines Schülers von den Sex- und Gewaltvideos berichtet hatte, hatte der Schulleiter die Polizei eingeschaltet. Man habe mit der Aktion andere Schüler in den unteren Klassen schützen wollen, sagte er. Die Schüler hätten die Videos in der Pause und in der Umgebung der Schule ausgetauscht.