schule.at: Achtung bei Gratisangeboten und Gewinnspielen

jugendschutz.net

Beim Internet Ombudsmann häufen sich Fälle, bei denen Internetnutzer meinen etwas gratis zu bekommen - seien es jetzt 100 SMS, Produktproben, Einträge bei Gewinnspielen, Bastelanleitungen, Sternzeichen, Vornamen, Songtexte usw., aber in Wirklichkeit haben sie möglicherweise einen langfristigen und kostenintensiven Vertrag abgeschlossen. In der Hektik, mit der die meisten Surfer Internetseiten überfliegen, werden die wesentlichen Bedingungen in den AGBs oder Teilnahmebedingungen, die auf ein kostspieliges Abo hinweisen übersehen, und das Hakerl bei "Akzeptiert" gesetzt und schon flattert eine Jahresrechnung mit einem beträchtlichen Betrag ins Postfach.