rp-online.de: Mit ungewollten Abos im Internet abkassiert

jugendschutz.net

Dreiste Geschäftemacher im Internet haben eine neue Masche entdeckt: Sie locken die User in verschleierte Abonnement-Fallen. Vor allem Jugendliche werden derzeit auf diese Weise massenhaft zur Kasse gebeten. So stecken tausende junger Menschen nach Angaben von Verbraucherschützern in teuren Jahresabos fest, obwohl sie doch nur "Gratis"-Infos zur Lehrstellensuche wollten. Auch wer vermeintlich kostenlose SMS, also Kurznachrichten aufs Handy, zu nutzen versucht, schliddert häufig ungebremst in die Kostenfalle.