derStandard.at: Website von Auschwitz-Leugnern sorgt in Frankreich für Empörung

jugendschutz.net

Klage gegen die Betreiber eingebracht
Eine Website, die den Massenmord an den Juden leugnet, sorgt in Frankreich für Empörung. Wie das nationale französische Büro zum Kampf gegen den Antisemitismus (BNVCA) am Dienstagabend mitteilte, reichte es Klage gegen die Betreiber des Internetauftritts "vision historique objective" (objektive Geschichtssichtweise) ein. Gleichzeitig wurde Justizminister Pascal Clément aufgefordert, "alles zu tun, um die Website zu verbieten". Die Autoren der französischsprachigen Website bieten dort demjenigen 3000 Euro, der "uns überzeugt", dass der Holocaust "kein Propagandamythos ist".