heise: Wirbel um Schließung von Satireseite in Australien

jugendschutz.net

In Australien sorgt derzeit die Abschaltung einer regierungskritischen Webseite für Diskussionen. Das Büro des Premierministers John Howard wählte offenbar den kurzen Dienstweg, um eine Satire vom Netz zu nehmen. Der Satiriker Richard Neville hatte Anfang März unter der Domain Johnhowardpm.org eine Fake-Webseite angelegt, die das Design der offiziellen Webseite des Regierungschefs kopierte. Brisanter Inhalt: Eine Rede, in der sich Neville vorgeblich für die Verwicklung Australiens in den Irak-Krieg entschuldigte. 36 Stunden nachdem die Webseite online gegangen war, wurde sie abgeschaltet.