Studie: Jungen haben mehr Raubkopien als Mädchen

jugendschutz.net

Vor allem Musik und Filme werden kopiert
Jungen und Mädchen sind in ihrem Surf- und Kopierverhalten grundverschieden, zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Business Software Alliance (BSA) und der Agentur Decker & Lang. Rund 70 Prozent aller jugendlichen Teilnehmer an der Umfrage geben an, Raubkopien zu besitzen. Dabei zeigt sich ein deutlicher Geschlechterunterschied bei den illegal kopierten Inhalten: Jungen und Mädchen liegen zwar bei Musikkopien gleichauf (67 Prozent gegenüber 65 Prozent), bei Filmen sind die Unterschiede aber größer: 60 Prozent der Jungs gegenüber 51 Prozent der Mädchen besitzen kopierte Filme. Noch größer sind die Unterschiede bei Software: Während 53 Prozent aller befragten Jungen angaben, entsprechende Kopien zu besitzen, beträgt dieser Wert bei den Mädchen nur 28 Prozent.