heise.de: Neonazis entdecken WM

jugendschutz.net

NPD und Freie Kameradschaften wollen sich zur Fußballmeisterschaft wieder ins Gespräch bringen
Am vergangenen Donnerstag war die Zentrale der neonazistischen NPD wieder einmal Ziel einer Polizeirazzia. Beschlagnahmt wurden mehrere Tausend Broschüren, die die NPD zur Fußball-Weltmeisterschaft erstellt hat. Unter dem Motto "Weiß - nicht nur eine Trikotfarbe! Für eine echte Nationalmannschaft!"hatte die Partei einen eigenen WM-Planer veröffentlicht. Auf dem Titelbild ist das Trikot der deutschen Fußballmannschaft mit der Nummer 25 zu sehen, die Nummer des deutsch-afrikanischen Nationalspielers Patrick Owomoyela. [...] Doch die Rechten wollen sich auch mit einer ausländischen Fußballweltmeisterschaft ausdrücklich solidarisieren. "Wir freuen uns auf den Iran", kündigte der sächsische Landesverband der NPD an. Am 21.Juni wollen die Rechten unter dem offiziellen WM-Motto "Die Welt zu Gast bei Freunden" die iranische Nationalmannschaft zu ihrem Spiel in Leipzig willkommen zu heißen. Doch nicht um die iranischen Spieler geht es der Rechtspartei. Sie will sich mit den antisemitischen Äußerungen des iranischen Präsidenten solidarisieren.