faz.net: ARD und ZDF wollen mehr Geld im Internet ausgeben

jugendschutz.net

ARD und ZDF haben die Abschaffung der gesetzlich festgelegten Obergrenze für ihre Internet-Ausgaben gefordert. Angesichts der Medienrevolution sei die "Deckelung" medienpolitisch nicht mehr zu akzeptieren. [...] Nach den Worten Reitzes ist es angesichts des "digitalen Tsunami" für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk von existenzieller Bedeutung, auf allen neuen Vertriebswegen vertreten zu sein. Dies gelte insbesondere für die mobilen Empfangsmöglichkeiten des Internets sowie für das Handy-TV, sagte der Intendant des Hessischen Rundfunks.