spiegel: Ärger für Google

jugendschutz.net

Nicht nur US-Politiker kritisieren, Angebote von Google gewährten Zugang zu Kinderpornografie, nun gibt es eine neue Klage - in Brasilien. Ein belgisches Unternehmen prozessiert unterdessen, weil Google für illegale Kopien seiner Produkte werbe.
[...]
In Brasilien droht Google Ungemach von ganz anderer Seite, wie die Wirtschaftsagentur Bloomberg berichtet: Man ist dort Opfer des eigenen Erfolgs. Orkut, Googles Community-Angebot, hat in den USA längst gegen den übermächtigen Konkurrenten MySpace verloren - in Brasilien jedoch ist Orkut mit geschätzten acht Millionen registrierten Nutzern die Nummer eins. Im Auftrag des Generalstaatsanwalts haben sich zwei Strafverfolger nun zu Orkut-Kritikern aufgeschwungen: Das Angebot verletzte brasilianisches Recht, so Sergio Suiama und Karen Kahn. Das Angebot sei "ein Paradies für Pädophile, die dort versuchen, Sex mit Kindern zu arrangieren, und die dort pornografisches Material verbreiten", so Kahn.