heise: US-Studie - Online-Belästigungen unter Jugendlichen nehmen zu

jugendschutz.net

Minderjährige Internetnutzer in den USA sind heutzutage mehr pornografischem Material sowie Online-Belästigungen bis hin zu Schikanen ausgesetzt als vor fünf Jahren. Im Gegensatz dazu ist die Zahl sexueller Nachstellungen im Internet zurückgegangen. Das hat die Universität von New Hampshire im Auftrag des National Center for Missing & Exploited Children (NCMEC) festgestellt.
[...]
In dieser ersten YISS hatte ein Viertel der Befragten angegeben, "unerwünschter Pornographie" online ausgesetzt gewesen zu sein, im vergangenen Jahr war es gut ein Drittel. Die Wissenschaftler führen die Entwicklung unter anderem auf die zunehmend aggressive Taktik der Pornographie-Anbieter und bessere technische Bedingungen zurück.
[...]
Unerwünschte sexuelle Nachstellungen im Internet hatten in der ersten YISS 19 Prozent angegeben, in der zweiten 13 Prozent. Die Forscher führen den Rückgang auf eine größere Vorsicht bei jüngeren Menschen zurück, die sich nun in Chat-Räumen weniger auf Menschen einließen, die sie nicht kennen. Dazu hätten vermutlich Aufklärungsmaßnahmen und Medienberichte beigetragen. Allerdings habe die Zahl der Versuche von Pädophilen, offline Kontakt mit Minderjährigen aufzunehmen, nicht nachgelassen. Offenbar seien bisherige Maßnahmen nicht ausreichend abschreckend gewesen.