internet.com: Gesetzeslücke bei Kinderpornographie schnellstmöglich schließen

jugendschutz.net

Der rheinland-pfälzische Justizminister Heinz Georg Bamberger (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, eine Gesetzeslücke bei der Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern schnellstmöglich zu schließen. "Wer Kinder veranlasst, vor der Kamera nackt und sexuell aufreizend zu posieren, muss wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern bestraft werden können. Und wer solche Bilder verbreitet, erwirbt oder besitzt, muss ebenfalls mit empfindlicher Bestrafung rechnen müssen", sagte Bamberger. Der Minister betonte, er unterstütze die Vorstöße Sachsen-Anhalts und der Bundesregierung, ein entsprechendes Gesetz auf den Weg zu bringen.