derStandard.at: Internet löst zunehmend klassische Medien ab

jugendschutz.net

Deutlich niedrigerer TV-Konsum - Junge Generation verändert Medienkonsum
Die junge Generation der 16 bis 24-Jährigen bringt eine radikale Änderung des Medienkonsums mit sich. Wie eine Studie der britischen Regulierungsbehörde Ofcom belegt, verschmäht die Jugend klassische Medien wie Fernsehen, Radio oder Zeitungen zugunsten von Onlinediensten. Gleichzeitig nimmt die Penetration von Breitband und Digital-TV weiterhin stark zu.