derStandard.at: Werbespots für Porno-Downloads gefährden Schweizer "Sittlichkeit"

jugendschutz.net

Die "öffentliche Sittlichkeit" in der Schweiz ist laut "Unabhängiger Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen" (UBI) bedroht: TV-Spots, die Pornovideos als Downloads für Handys bewerben, sind den Sittenwächtern ein Dorn im Auge. [...] Beide Privat-Kanäle verbreiten "unsittliche, entwürdigende und jugendgefährdende Inhalte", die das Programmrecht verletzen, so der Vorwurf. Ein "eindimensionales, entwürdigendes Bild der Sexualität" werde als Norm verkauft.