oe24.at: Kids und "Gewalt im Internet"

jugendschutz.net

Ein Drittel aller Kinder hatten schon Kontakt zu Gewalt im Internet. Eine neue ORF-Kampagne soll das Verantwortungsbewußtsein der Eltern fördern.
32 Prozent der Kinder und Jugendlichen hatten schon Kontakt zu Gewalt, rechtsradikalen Inhalten und Pornografie im Internet. 45 Prozent der Minderjährigen haben laut Umfragen aus dem Jahr 2005 beim Chatten schon "unangenehme" Personen - zum Beispiel durch Belästigungen oder Drohungen - kennen gelernt, berichtete Ronald Hechenberger, Geschäftsführer von Saferinternet.at - der österreichischen Plattform einer EU-Initiative, am Mittwoch bei der Präsentation einer neuen ORF-Kampagne. Dabei sollen ab 7. Oktober Eltern mit TV- und Radio-Spots auf ihre Verantwortung aufmerksam gemacht werden.