sueddeutsche: Fünf Tipps gegen Spam

jugendschutz.net

Die Anzahl unerwünschter Mails steigt. Der Spam-Anteil an allen gesendeten elektronischen Nachrichten beträgt in Deutschland inzwischen gut 80 Prozent, teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) mit.
[...]
- Internet-User sollten eher eine komplizierte Adresse mit langer
oder ungewöhnlicher Zeichenfolge wählen. [...]
- Keinesfalls sollte man auf Spam-Mails antworten. [...]
- Die privat genutzte E-Mail-Adresse sollte nur in Ausnahmefällen
herausgegeben werden. [...]
- Mit Hilfe von Spamfiltern gelangen weniger unerwünschte Mails in
den Posteingang. [...]
- Internet-User sollten vorsichtig mit Kontaktdaten von Freunden
und Kollegen umgehen.