heise: IFPI nimmt Eltern von Tauschbörsen-Nutzern ins Visier

jugendschutz.net

Die deutsche Landesgruppe der IFPI will ihre juristischen Aktivitäten gegen Tauschbörsen-Nutzer intensivieren. Dies teilte der Branchenverband der Musikindustrie heute mit. Insbesondere wies der Verband darauf hin, dass Anschlussinhaber zivilrechtlich die Verantwortung zu tragen hätten, wenn über ihren Internet-Zugang Urheberrechtsverstöße begangen würden: "Eltern müssen sich stets darüber im Klaren sein, dass sie als Inhaber eines Internet-Anschlusses für Urheberrechtverletzungen ihrer Kinder haften. Und das könnte sehr teuer werden!", drohte Michael Haentjes, Vorsitzender der Deutschen Phonoverbände.