heise: Strafverfolger für mehr Kooperation im Kampf gegen Kinderpornografie

jugendschutz.net

Im weltweiten Kampf gegen Kinderpornografie und Gewaltverherrlichung haben sich Chefermittler aus ganz Deutschland für eine noch engere Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg ausgesprochen. Dazu sei es nötig, bürokratische Hürden abzubauen, sagte Oberstaatsanwalt Peter Vogt, Leiter von Sachsen-Anhalts Zentralstelle zur Bekämpfung gewaltverherrlichender, pornografischer und sonstiger jugendgefährdender Schriften, am Freitag zum Abschluss eines dreitägigen Symposiums in Naumburg (Burgenlandkreis). Ziel sei es, noch schneller als bisher und im großen Stil Täter dingfest machen zu können, die das Internet zur Verbreitung von Kinderpornografie weltweit benutzen.