heise: Jugendliche verzichten lieber auf Fernseher als auf PC

jugendschutz.net

Der JIM-Studie 2006 "Jugend, Information, (Multi-)Media" zufolge würden die meisten Jugendlichen im Zweifelsfall lieber auf das Fernsehgerät als auf den PC verzichten. Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (MPFS) hat die gestern in neunter Auflage vorgestellte Untersuchung gemeinsam mit der Medienforschung des Südwestrundfunks (SWR) erstellt. 1200 Personen zwischen 12 und 19 Jahren wurden befragt, wofür sie sich entschieden, wenn sie aus verschiedenen Medien nur eines auswählen dürften - wobei Computer und Internet als unterschiedliche Optionen behandelt wurden. Dabei hätten sich nur 19 Prozent am schwersten vom Fernseher trennen können. Ebenfalls 19 Prozent mochten am wenigsten aufs Internet verzichten, während 26 Prozent im Zweifelsfall den PC behalten wollten.