heise: Gewaltvideos und brutale Computerspiele beschäftigen EU-Ministerrat

jugendschutz.net

Zwei Wochen nach dem Amoklauf von Emsdetten beschäftigen Gewaltvideos und brutale Computerspiele auch den EU-Ministerrat. Die Initiative für die Ratsdebatte am Montag hatte EU-Justizkommissar Franco Frattini ergriffen. Die Debatte im Rat der Innen- und Justizminister stand ursprünglich für Dienstag auf der Tagesordnung, wurde nach Ratsangaben vom Montag aber kurzfristig vorgezogen.