sueddeutsche.de: Falsche Freunde

jugendschutz.net

Pädophilen nutzen die Anonymität des Internets aus und unterwandern Chats für Kinder. Schützen kann man sich davor kaum.
[...]
Chatangebote, die sich speziell an Kinder oder Jugendliche richten, werden deshalb mittlerweile meist von den Seitenbetreibern moderiert. Als weitaus gefährlicher schätzt die Medienwissenschaftlerin Ulrike Behrens die großen Chats ein, die sich an alle Internetnutzer richten und spezielle Bereiche für Jugendliche ausweisen.
[...]
Gemeinsam mit anderen Autoren hat Ulrike Behrens die Broschüre "Chatten ohne Risiko?" geschrieben, die jeder auf der Seite www.jugendschutz.net kostenlos herunterladen kann. Sie enthält einen Chat-Atlas, der Angebote für Kinder in Bezug auf ihre Sicherheit bewertet und gibt Tipps, wie sich junge Chatter gegen Belästigungen wehren können.