nachrichten.at: "Liberaler Jugendschutz fördert Gewalt-Zunahme"

jugendschutz.net

Die Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen und Kindern nimmt dramatisch zu. Experten sehen in der medialen Überflutung mit Gewaltszenen und im äußerst liberalen Jugendschutz die Ursachen für die alarmierende Entwicklung.[...]
"Eine Ursache für diese dramatische Entwicklung liegt vor allem in der medialen Überflutung mit Gewaltszenen", sagt Gerhard Kette, Leiter des neuen Instituts für Rechtspsychologie und Kriminologie an der Uni Linz, "Jugendliche bekommen Bilder von Kriegsschauplätzen oder auch Naturkatastrophen via Fernsehen oder Internet frei Haus geliefert. Hinrichtungen werden mittlerweile öffentlich verbreitet. Früher war dies alles eher tabuisiert."