faz.net: Handy als Kindersicherung - An der langen Leine von GPS

jugendschutz.net

Die Handy-Ortung mit Hilfe von Funkzellen oder GPS gibt es schon länger. Dabei wird ermittelt, wo sich der Nutzer eines Mobiltelefons gerade aufhält. Nun ist die Björn-Steiger-Stiftung in diesen Markt eingestiegen und will das Thema mit einem umfangreichen Paket und eigener Hardware neu angehen. Es soll um die Sicherheit von Kindern gehen. Mit einem besonderen GPS-Handy "wissen Sie immer, wo sich Ihr Kind befindet - zu jeder Tageszeit. Mit Internet, Wap oder SMS können Sie die Position Ihres Kindes mit einer Genauigkeit von bis zu 5 Meter abrufen". Doch so einfach und zuverlässig ist das Ganze nicht, worauf auch die Stiftung hinweist. Der GPS-Empfang funktioniert nicht in geschlossenen Räumen und in manchen engen Großstadtschluchten nur unzuverlässig.