heise: Porno-Spam bewirbt Seiten mit Trojanern

jugendschutz.net

Zurzeit kursieren Spam-Mails, die Benutzer auf Pornoseiten locken. Die dort angeblich feilgebotenen Filme könne man sich erst nach Installation eines Plug-ins ansehen - dieses ist jedoch mit einem Trojan-Dropper verseucht.