donaukurier.de: Kinderpornografie im Internet verbreitet

jugendschutz.net

Wegen Verbreitung pornografischer Schriften und Fotografien ist ein 44-jähriger Familienvater aus dem Landkreis vom Schöffengericht zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren, ausgesetzt auf Bewährung, verurteilt worden. Der Angeklagte legte bei der Verhandlung am Amtsgericht Pfaffenhofen unter Vorsitz von Richter Rüdiger Reng ein volles Geständnis ab.
Laut Anklage hatte der 44-jährige Anton A. (Name von der Redaktion geändert) von seinem Computer daheim aus - mit einer speziellen Software für Tauschbörsen - 13 kinderpornografische und 38 tierpornografische Dateien einer Vielzahl von weiteren Internetnutzern zur Verfügung gestellt.