maerkischeallgemeine.de: Konzepte gegen Handy-Missbrauch von Jugendlichen erst am Anfang

jugendschutz.net

Eine ältere Frau sitzt seelenruhig auf dem Sofa, als ein junger Mann zur Tür hereinkommt und ihr unvermittelt mit voller Wucht gegen den Kopf tritt. Ende des knapp zehnsekündigen Handyclips. "Ich war schockiert", erzählt die Horterzieherin Sandra Müller (Name geändert). Ein neun- und ein zehnjähriger Schüler ihrer Gruppe hatten ihr das Gewaltvideo arglos vorgeführt. [...] Das Problem: Während bei den fest installierten, gemeinsamen Familiengeräten wie Fernseher, Computer oder DVD-Player die Eltern noch eine relativ starke Kontrolle ausüben und beim Heim-PC den Zugang zu "nicht jugendfreien" Seiten auch technisch erschweren konnten, bleiben sie beim mobilen, persönlichen Handy weitestgehend ausgeklammert. Was die Sprösslinge konsumieren, lässt sich nur noch schwer überblicken.