heise: Erziehungswissenschaftler - Gesellschaft muss Gewalt im Internet ernster nehmen

jugendschutz.net

Gewaltdarstellungen im Internet müssen nach Ansicht des Erfurter Erziehungswissenschaftlers Burkhard Fuhs ernster genommen werden als bisher. "Sie sind anders als alles das, was wir bisher hatten", warnte der Wissenschaftler in einem dpa-Gespräch. Mit "ein paar Klicks" könnten Jugendliche alle beliebigen Arten von Gewalt aufrufen. Verbote seien zwar wichtig und richtig, doch nur schwer durchzusetzen und wenig erfolgversprechend. Fuhs forderte, dass Eltern, Lehrer und Freunde Stellung beziehen und positive Internet-Angebote gefördert werden. "Es gibt viel zu wenig gute Angebote im Netz."