rlp.de: Beck - Jugendschutz in revidierter EU-Fernsehrichtlinie stärken

jugendschutz.net

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck sieht beim neuen Entwurf der EU-Kommission für eine europäische Mediendienste-Richtlinie Verbesserungsbedarf für den Jugendschutz. Die Vorgaben in dem "grundsätzlich" begrüßenswerten Vorschlag seien "bei weitem nicht ausreichend" und drohten das anspruchsvolle deutsche Jugendschutz-System aufzuweichen, erklärte Beck, der auch Vorsitzender der Rundfunkkommission der Bundesländer ist, am Donnerstag in Mainz. Die EU-Kommission hatte den geänderten Entwurf am Mittwoch in Brüssel vorgelegt. [...]