freies-wort.de: Der Blick der Kinder in den Abgrund aus Gewalt

jugendschutz.net

Die Welt der Kinder, von der die Erwachsenen nichts ahnen, die sie nie zu Gesicht bekommen, von der sie nichts wissen (wollen), sieht folgendermaßen aus: Ein Mann, blaue Augen, noch jung, trotz seines lichten blonden Haars, liegt am Boden. An seiner Kehle sitzt die Klinge eines Schlachtermessers.
[...]
Die Kinder, die solche Bilder oder Videos sehen, werden immer jünger, die Darstellungen immer brutaler, so sieht die Realität aus", sagt Schindler. Selbst für seine abgebrühten Rechercheure sei das Video aus dem Tschetschenienkrieg kaum verkraftbar gewesen. Die Rechercheure von "jugendschutz.net" werden psychologisch betreut, die Kinder bleiben mit den Bildern, die sich so epidemisch verbreiten wie ein Grippevirus, allein.