internet.com: Anbieter pornografischer Webcam-Dienste zu Geldstrafe verurteilt

jugendschutz.net

Wegen Verbreitung von Pornografie im Internet ohne effektive Zugangsbeschränkung hat das Amtsgericht Waldshut einen Webcam-Anbieter aus Baden-Württemberg zu einer Geldstrafe verurteilt. Auf der betroffenen Website konnten gegen Entgelt Live-Darbietungen von Frauen, Männern und Paaren abgerufen werden. Weil für den Betreiber der Seite eine ausländische Adresse genannt wurde, richtete sich das Strafverfahren gegen den Admin-C, der mit seiner Registrierung bei der Denic die Verantwortung für die Inhalte übernommen hatte, hieß es in dem heute gefällten Urteil. Der Anbieter hätte diese strafrechtlichen Folgen vermeiden können, wenn er durch eine geschlossene Benutzergruppe sichergestellt hätte, dass nur Erwachsene auf das Angebot zugreifen können, heißt es in der Urteilsbegründung.