spiegel.de: Myspace schlägt Porno

jugendschutz.net

Internet-Nutzer in den Vereinigten Staaten verbringen weniger Online-Zeit auf Pornoseiten, dafür mehr in sozialen Netzwerken wie Myspace, Bebo und Facebook. Einer Studie des US-Marktforschungsunternehmens Hitwise zufolge, ist der Anteil der Besuche auf Porno-Seiten an der gesamten Internetnutzung zwischen Februar 2006 und Februar 2007 von 13 auf 11 Prozent gesunken. Im selben Zeitraum stieg der Nutzungsanteil von Community Seiten von 6 auf 10 Prozent, meldet das britische Wochen-Magazin "Economist".