heise: Erneut Kinderpornografie in Second Life

jugendschutz.net

Die Bremer Justiz hat bei einem Nutzer des populären Internetspiels "Second Life" kinderpornografisches Material sichergestellt. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des ARD-Politikmagazins "Report Mainz". Beamte hätten bei einer Hausdurchsuchung in der vergangenen Woche einen Computer des Beschuldigten durchsucht.