shz.de: Online-Jugendschutz - Nicht auf Filtersoftware verlassen

jugendschutz.net

Um ihre Kinder vor jugendgefährdenden Inhalten im Internet zu schützen, sollten sich Eltern nicht allein auf Filtersoftware verlassen. "Wir haben die Filtersysteme im Prüflabor getestet und festgestellt, dass sie noch nicht zuverlässig arbeiten." Das sagte Friedemann Schindler von "jugendschutz.net" in Mainz. "Sie sperren zu wenig und blockieren zu viel", so der Leiter der Zentralstelle der Länder für Jugendschutz im Internet.