heise: Europarats-Empfehlung zu Internet-Filtern geplant

jugendschutz.net

Der Europarat will in Kürze eine Empfehlung zu Filterprogrammen fürs Internet vorlegen. Der vom Steering Committee on Mass Media and Communicaton Technology vorbereitete Text soll in einer der nächsten Sitzungen vom Ministerkomitee verabschiedet werden.
[...]
Ein besonderes Augenmerk richtet die Empfehlung auf Anforderungen zur Transparenz von Filtersystemen. Grundbedingung sei, dass dem Nutzer überhaupt bewusst sein müsse, dass ein Filter arbeitet. Die Gefahr eines zu weitgehenden Blockens von Seiten müsse deutlich sein. Hersteller von Filtermaßnahmen müssten in speziellen Trainings sensibilisiert und aufgeklärt werden über den unvermeidbaren Konflikt zwischen dem Freiheitsrecht auf der einen und dem Schutzanspruch von Eltern oder Lehrern auf der anderen Seite.